Sehr geehrter Welpen Interessent,

Sie interessieren sich für ein neues vierbeiniges Familienmitglied, das im Verein für Pointer und Setter gezogen wurde? Dann wollen wir Ihnen gerne vorab ein paar Informationen geben, die als Mindestvoraussetzungen alle Zuchthunde im Verein erfüllen müssen.

Alle Hunde, die bei uns zuchttauglich sind, müssen wesensfest (durch JGHV-Schusstest überprüft) sein. Sie dürfen keine Aggressionen oder andere Wesensauffälligkeiten zeigen. Der Formwert wird anhand des Standards der jeweiligen Rasse überprüft und muss sich mindestens im „sehr gut“ befinden. Die jagdlichen rassespezifischen Anlagen müssen auf Prüfungen nachgewiesen werden.

Des Weiteren legt der Verein großen Wert auf die Gesundheit. So darf z.B. nur noch mit HD freien Hunden gezüchtet werden. Bei unserer Zuchttauglichkeitsprüfung (ZTP) werden neben dem Gebäude, auch die Zähne, Augen, Rute und ggfs. Hoden kontrolliert.

Zudem hat jede Rasse ihre eigenen rassebedingten Forderungen. English Setter müssen nachweisen, dass sie beidseitig hörend sind. Irish Red Setter und Irish Red & White Setter müssen CLAD frei sein. Die Gordon Setter müssen seit dem 1. 10.2011 und die Irish Red Setter seit dem 1.10.2012 einen PRA rcd4 Gentest vorweisen. Hierzu ein paar erklärende Worte des Vereins:

Die PRA ist eine Augenerkrankung, die zum Erblinden des Hundes führen kann. Nähere Informationen über die Krankheit finden sie hier: (Link auf Erbgang PRA)

Diese Krankheit ist nicht neu. Es sind sehr viele Hunderassen betroffen. Allerdings gibt es bei den Settern glücklicherweise einen Gentest. Dies ist ein großer Vorteil gegenüber manch andern Rassen, die z.B. jedes Jahr einen Augentest durchführen lassen müssen. Hier wird erst kurz vor, oder nach dem Ausbruch der Krankheit ein Befall festgestellt.

Die Züchter des Vereins haben Verantwortung der Rasse gegenüber gezeigt und züchten seit dem 1.10.2011 nur noch mit carrier(Träger) mal clear(frei) und clear mal clear ausgewerteten Hunden. Dadurch kommen in jedem Wurf clear Hunde oder maximal carrier auf die Welt. Die carrier dürfen vorerst keinesfalls aus der Zucht verschwinden da die Zuchtbasis unserer kleinen Rasse dies nicht zulässt. Der Verein empfiehlt sogar die carrier nach wie vor zur Zucht einzusetzen. Sie als Welpenkäufer können diese engagierten Züchter durch Ihre Welpenwahl unterstützen.

Sie als Welpenkäufer können somit sicher sein, dass Ihr in unserem Verein erworbener Gordon oder Irish Red Setter niemals an der PRArcd4 erkranken wird.

Nun brauchen Sie nur noch „Ihren Züchter“ und natürlich „Ihren Hund“ zu finden. Wir wünschen ihnen viel Glück dabei. Sicher werden sie fündig da unsere Züchter und die Zuchtstätten ebenso strengen Kriterien unterliegen wie unsere Zuchthunde.

 

Verein für Pointer und Setter e.V.

Hauptzuchtwart